Der expert Schlager-SOMMER!

Schräges Comicabenteuer bei dem vier Exoten aus dem Weltall und ein draufgängerischer Erdenbewohner die Galaxie retten sollen.

Kinostart: 28.08.2014

Die Handlung von Guardians of the Galaxy

Peter Quill, ein von der Erde stammender Draufgänger, der sich selbst gerne mit dem Namen „Star-Lord“ vorstellt, ist bei einem seiner Beutezüge eine mysteriöse Kugel in die Hände gefallen. Kaum ist er im Besitz des guten Stücks, beginnt auch schon die Hetzjagd. Die Kugel scheint für viele Bewohner der Galaxie einen unermesslichen Wert zu besitzen, denn nun sind nicht nur die Killeramazone Gamora und der sprechende Waschbär Rocket hinter Peter Quill her, sondern auch zwei außerirdische Diktatoren, die vor nichts und niemanden zurückschrecken, haben sich an seine Fersen geheftet.

Erst als Quill sowie auch Gamora und Rocket erkennen, dass die Kugel gefährliche Kräfte beherbergt und dass ihr Missbrauch das Ende der Galaxie bedeuten könnte, wollen sie gemeinsame Sache machen. So bilden sie, wenn auch eher widerwillig, ein Team, zu dem auch der Kraftprotz Drax und das superstarke, aber wortkarge Baumwesen Groot stoßen.

Bei so ungleichen Charakteren ist es kein Wunder, dass die Truppe dabei von einem Schlamassel in das Nächste rutscht und die Kugel immer wieder seinen Besitzer wechselt. Jetzt stellt sich nur die Frage, ob das Quintett die zwei Diktatoren aufhalten und somit die Galaxie retten kann.

Guardians of the Galaxy - Ausführliche Kritik

Mit „Guardians of the Galaxy“ hat Regisseur James Gunn, der zuvor schon mit extravaganten Komödien wie „Slither – Voll auf den Schleim gegangen“ oder „Movie 43“ sein humoristisches Talent zur Schau stellte, eine wunderschöne Mischung aus Ernsthaftigkeit, Superhelden-Epos und jeder Menge Humor kreiert. Dabei schmeißt er ein absolutes Star-Arsenal in die intergalaktische Schlacht, das neben dem „Jurassic World“-Star Chris Pratt auch Zoe Saldana („Avatar – Aufbruch nach Pandora“), Benicio Del Toro („Sicario“), Dave Bautista („Der Spion von nebenan“), John C. Reilly („Stiefbrüder“) und Glenn Close („Die Frau des Nobelpreisträgers“) in fantastischen Rollen zeigt.

Die „Guardians of the Galaxy“, wie sie sich selbst nennen, gehören somit zu der wohl verrücktesten Truppe aus Comic-Helden, die das Marvel Universum, das ihre größten Erfolge bislang mit Filmen wie „The Avengers“ und „Iron Man“ feierte, je gesehen hat.

Aber was will man auch anderes erwarten, wenn sich ein selbstverliebter Kerl, ein intelligenter Baum mit Sprachproblemen, ein ziemlich durchgeknallter Waschbär, eine todbringende Schönheit und ein mysteriöser Muskelmann widerwillig zu einer Allianz zusammentun, um die Galaxie vor zwei außerirdischen Diktatoren zu retten und dabei einen frechen Spruch nach dem anderen raushauen.

„Guardians of the Galaxy“ garantiert abgefahrenen Action-Spaß mit einer supercoolen Truppe an Weltraum-Outlaws, die sich mit witzigen Sprüchen und Spontanität in die Herzen aller Zuschauer katapultieren.

Extras

James Gunn ist für "Guardians of the Galaxy 3" wieder an Bord!

"Guardians of the Galaxy 3": James Gunn wieder an Bord

Doch kein Personalwechsel: Die "Guardians of the Galaxy"-Reihe mit Hauptdarsteller Chris Pratt wird unter der Regie von James Gunn fortgesetzt.
Christ Pratt verspricht, dass es einen dritten Teil von "Guardians of the Galaxy" geben wird.

Chris Pratt verspricht dritten Teil von "Guardians of the Galaxy"

Nachdem Regisseur James Gunn von dem Projekt gefeuert wurde, ist bislang unklar, wie es mit "'Guardians of the Galaxy" weitergehen soll. Doch Chris Pratt ist zuversichtlich.

Wertung Questions?

FilmRanking: 35 +8

Filmwertung

Redaktion
4.5
User
3.8
Deine Wertung

Action

Red.
5
User
3.6
Deine Wertung

Humor

Red.
5
User
3.3
Deine Wertung

Gefühl

Red.
3
User
3.9
Deine Wertung

Spannung

Red.
4
User
4.3
Deine Wertung

Anspruch

Red.
2
User
2.9
Deine Wertung

Info

Kinostart: 28.08.2014

Genre: Action

Zitat