Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Jimmy Hollywood

Lebenskünstler und Filmfan Jimmy liebt "sein" Hollywood über alles. Leider hat Hollywood aber auch eine sehr reale, kriminelle Seite, und um die will sich Jimmy fortan kümmern. Gemeinsam mit seinem naiven Kumpel William gründet er die Bügerwehr SOS (Save Our Streets) und nimmt - bewaffnet mit Camcorder und Platzpatronen - den Kampf mit dem Verbrechen auf. Als anonymer Superheld "Jericho" kommt er schnell zu Medienehren, aber auch Cops und Kriminelle heften sich an seine Fährte.

Kritik zu Jimmy Hollywood

Intelligente, warmherzige Komödie von "Rain Man"-Regisseur Barry Levinson, der einmal mehr den sympathischen Außenseiter (zumindest vorübergehend) gegen das große, böse System obsiegen läßt. Die Hauptrollen sind mit Joe Pesci ("Goodfellas", "Mein Vetter Winnie") und Christian Slater ("Interview mit einem Vampir") hervorragend besetzt, und für den Schlußgag schaute sogar Superpromi Harrison Ford auf ein Viertelstündchen vorbei. Top-Tip für das Komödienregal.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Jimmy Hollywood

Kinostart: nicht bekannt

USA 1994

Genre: Drama

Originaltitel: Jimmy Hollywood

Regie: Barry Levinson

Drehbuch: Barry Levinson

Musik: Robbie Robertson

Produktion: Barry Levinson, Mark Johnson

Kamera: Peter Sova