Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Masters of Horror: Chocolate/Cigarette Burns

"Chocolate": Nicht nur in seiner Eigenschaft als Tester für künstlich erzeugte Aromen in der Nahrungsmittelindustrie kommt Jamie der Geschmack einer neuen Schokolade spanisch vor - sieht er doch plötzlich mit den Augen einer schönen, fremden Frau. "Cigarette Burns": Der mit gutem Recht verschollene Kinofilm "La Fin absolute du monde" hat bisher noch jeden seiner wenigen Zuschauer in Tod und Irrsinn getrieben. Millionär Bellinger ist neugierig und beauftragt den Cineasten Kirby mit riskanter Detektivarbeit.

Ein schüchterner Geschmackstester empfängt plötzlich weibliche Signale und ein Film verstört seine Betrachter in diesem Horrorkurzfilm-Doppelpack, in dem besonders ein Lebenszeichen von John Carpenter nähere Betrachtung verdient.

Kritik zu Masters of Horror: Chocolate/Cigarette Burns

Im ersten von zwei weiteren einstündigen Kurzfilmen aus der "Masters of Horror"-Reihe gibt Mick Garris, seines Zeichens Initiator der Serie, eine in mancherlei Hinsicht appetitliche, insgesamt mediokre Kostprobe seiner Begabung zum Gruselmeister. Im 2. Abschnitt heißt es dann Bühne frei für den düstersten, spannendsten und anspruchsvollsten Film von John "Halloween" Carpenter seit einer ganzen Reihe von Jahren. Gut geklaut zwar, hier und da, aber immerhin. Horrorfans greifen geschlossen zu und werden nicht enttäuscht.

Wertung Questions?

FilmRanking: 9006 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Masters of Horror: Chocolate/Cigarette Burns

Kinostart: nicht bekannt

USA 2005

Genre: Horror

Originaltitel: Masters of Horror: Chocolate/Cigarette Burns

Regie: John Carpenter, Mick Garris