Auf Tatsachen beruhendes Drama über den letzten Tag im Leben des 22-jährigen Afroamerikaners Oscar Grant, den die Kugel eines weißen Cops tragisch aus dem Leben riss.

Kinostart: 01.05.2014

Michael B. Jordan

Michael B. Jordan
als Oscar Grant

Melonie Diaz

Melonie Diaz
als Sophina

Octavia Spencer

Octavia Spencer
als Wanda

Kevin Durand
als Officer Caruso

Chad Michael Murray
als Officer Ingram

Ahna O'Reilly
als Katie

Ariana Neal
als Tatiana

Keenan Coogler
als Cato

Richie Stephens
als Spiffy White Dude

Liisa Cohen
als Tenisha

Laurel Moglen
als Mrs. Zafiratos

Die Handlung von Nächster Halt: Fruitvale Station

Am letzten Tag des Jahres 2008 wird dem 22-jährigen Afroamerikaner Oscar Grant klar, dass er sein Leben verändern muss, nicht mehr in die alten Muster zurückfallen darf, die ihn schon einmal ins Gefängnis brachten. Während er sich rührend um seine kleine Tochter und den Geburtstag seiner Mutter kümmert, ist es ausgerechnet ihr gut gemeinter Ratschlag, der Oscar in Gefahr bringt. So nimmt er mit seinen Freunden nicht das Auto, sondern die U-Bahn nach San Francisco. Und begegnet dabei weißen Aggressoren, die eine Tragödie auslösen.

Am letzten Tag des Jahres wird dem 22-jährigen Afroamerikaner Oscar Grant klar, dass er sein Leben verändern muss, nicht mehr in die alten Muster zurückfallen darf, die ihn schon einmal ins Gefängnis brachten. Während er sich um seine kleine Tochter und den Geburtstag seiner Mutter kümmert, ist es ausgerechnet ihr gut gemeinter Ratschlag, der Oscar in Gefahr bringt. So nimmt er mit seinen Freunden nicht das Auto, sondern die U-Bahn nach San Francisco. Und begegnet dabei weißen Aggressoren, die eine Tragödie auslösen.

Am Silvestertag beschließt Gelegenheitsgauner Oscar, ein besserer Mensch zu werden. Das Schicksal kommt anders. Ein historischer Fall von Polizeigewalt als Aufhänger für dieses ambitionierte Gesellschaftsdrama.

Kritik zu Nächster Halt: Fruitvale Station

Silvester 2008 wird dem 22-jährigen Afroamerikaner Oscar Grant klar, dass er sein Leben verändern muss, nicht mehr in die alten Muster zurückfallen darf, die ihn schon einmal ins Gefängnis brachten. Doch die Fahrt mit der U-Bahn nach San Francisco wird ihm zum Verhängnis: Ein weißer Cop erschießt ihn. Die Bilder, aufgezeichnet von den Handys vieler Zeugen, erschütterten Amerika und gingen um die Welt. Das Regiedebüt von Ryan Coogler ist ein Drama, das mit Intensität und glänzenden Darstellern emotional packt.

Wertung Questions?

FilmRanking: 2081 +56

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 01.05.2014

USA 2013

Länge: 1 h 25 min

Genre: Drama

Originaltitel: Fruitvale Station

Regie: Ryan Coogler

Drehbuch: Ryan Coogler

Musik: Ludwig Göransson

Produktion: Forest Whitaker, Nina Yang

Kostüme: Aggie Guerard Rodgers

Kamera: Rachel Morrison

Schnitt: Michael P. Shawver, Claudia Castello

Ausstattung: Hannah Beachler

Website: https://www.facebook.com/FruitvaleDE