02.09.2019 München
von Uwe Wombacher

US-Sicherheitsbehörde hebt Verbot von „Star Wars“-Souvenirs wieder auf.


Auch auf Nachfragen von Fans blieb die Behörde auf der Social Media-Plattform vorerst uneinsichtig. Laut einem Bericht des Nachrichtensenders CNN hat die TSA inzwischen aber das Verbot der „Star Wars“-Flaschen wieder aufgehoben.

Wir haben unsere Untersuchungen abgeschlossen und unser Sicherheitspersonal angewiesen, die Flaschen als Flüssigkeit mit Übergröße zu behandeln“, äußerte sich eine Sprecherin der Behörde gegenüber CNN. Da diese Flaschen mehr als 100 Milliliter Flüssigkeit enthalten, sollten sie im Koffer aufgegeben oder geleert werden, bevor man sie im Handgepäck mit an Bord bringt.“

Wer trotzdem versucht, auf dem Rückflug die noch vollen Flaschen im Handgepäck mit an Bord zu bringen, muss sich wohl weiterhin mit einem Jedi-Trick behelfen: Dies sind nicht die Flüssigkeiten, die ihr sucht!

Wir empfehlen, bei aller Kuriosität des Vorgangs, trotzdem den Anweisungen der TSA-Agenten Folge zu leisten.

Was hältst du von dem Flugverbot für die "Star Wars"-Flaschen?

irgendwie verständlich 33%

Weitere News

Nach Episode 9: Kehrt Rey zurück? / Copyright Disney

Nach "Star Wars 9": Daisy Ridley räumt mit Gerüchten auf

Wie geht es für Rey nach "Der Aufstieg Skywalkers" weiter? Daisy Ridley hat verraten, ob sie auch für die nächste "Star Wars"-Trilogie zum Lichtschwert greift.
© Amazon.com Inc.

Die Weite der Nacht

Klammheimlich hat sich das vielleicht größte Highlight der diesjährigen Eigenproduktionen von Prime Video eingeschlichen: Steht ihr auf Mystery à la „Twilight Zone“?
© 20th Century Fox

Evan Peters für „WandaVision“ gecastet: MCU-Crossover?

Die als Sitcom betitelte MCU-Serie „WandaVision“ zieht weiter fleißig ihre Kreise. Nun wurde „X-Men“-Darsteller Evan Peters für eine zentrale Hauptrolle verpflichtet.
© Aaron Epstein / Netflix

Greg Daniels hofft auf langen Netflix-Run mit „Space Force“

Vergangenen Freitag startete die neue Büro-Satire der „The Office“-Macher bei Netflix durch. Showrunner Greg Daniels sieht bereits jetzt Potenzial für zahlreiche Seasons.
© Universal Pictures

Neuer Kinostart für Edgar Wrights „Last Night in Soho“

Nach „Baby Driver“ widmet sich der Kultregisseur als nächstes dem Horror-Genre. Nun hat Edgar Wrights „Last Night in Soho“ einen neuen Kinostart bekommen.
© Disney / Lucasfilm

Wegen „The Mandalorian“: Kursänderung bei den Golden Globes

Wenn es nach uns ginge, hätte Pedro Pascal definitiv einen Golden Globe verdient gehabt. Künftig schmälern sich seine und die Chancen anderer Darsteller jedoch immens.